FREUNDESKREIS

Ziele und Selbstverständnis des Freundeskreises

Zusammenschluss von Eignern und Liebhabern klassischer Yachten

Erhaltung traditioneller Yachten, der alten Kielyachten, der in Vollholz gebauten Jollen und Jollenkreuzer, der alten Motoryachten. Bewahrung dieser Zeugen der Sport- und Bootsbaugeschichte vor Verfall und Zerstörung.

Ihre Registrierung in einem "Register Klassischer Yachten"

Austausch von Wissen um Pflege und Restaurierung alter Schiffe, Prämierung gut bewahrter Boote

Veranstaltung von Festivals für klassische Yachten, gemeinsamen Törns und Regatten in Zusammenarbeit mit traditionsbewussten Clubs, Klassenvereinigungen und Werften

Förderung von Arbeiten zur Yachtsport- und Bootsbaugeschichte, von Ausstellungen und Museumsprojekten

Kontaktpflege zu Liebhabern traditioneller Yachten und ihren Organisationen im Ausland
 


Diese Ziele/Maßnahmen wurden im Februar `94 auf einem Treffen von fünfzig Liebhabern traditioneller Boote in einem Clubhaus an der Kieler Förde formuliert. Damit es nicht nicht beim geselligen lauten Nachdenken und großen Konjunktiven - "man müsste mal" - blieb, legte jeder der Versammelten einen Fünfzig Mark Schein auf den Tisch. Mit diesem prompt eingezahlten Startgeld war der Freundeskreis gegründet. Mittlerweile zählt er bundesweit 1800 Mitglieder.

Der Freundeskreis versteht sich als Initiative von Idealisten, die beharrlich und unbürokratisch ihre Ziele verfolgt. Auch wenn zum lockeren, informellen Zusammenschluss inzwischen der Zusatz e.V. aus vornehmlich rechtlichen Gründen hinzugefügt werden musste, ist die Liebe zu klassischen Booten, zum maritimen Kulturerbe sowie die Initiative des einzelnen Mitglieds die Grundlage des Freundeskreises und seiner Aktivitäten.

Kommunikation im Freundeskreis wird durch vier Ausgaben der
Mitgliederzeitschrift "Klassiker!" pro Jahr, unsere Homepage, Aktiventreffs und natürlich auf den vielen und vielfältigen Veranstaltungen, die über das Jahr stattfinden, ermöglicht. 

Werden Sie Mitglied!



top.......