EINSTEIGER-INFOS


Ja, so ist es:

Komfort gibt's zu Hause, im Clubhaus oder Hotel. Puristisches Segelvergnügen und Ästhetik alter Zeiten hingegen bieten nur die alten Schwert- und Kielboote: Mit einem Schärenkreuzer oder einer Z-Jolle bei frischem Wind eine messerscharfe Kreuz durch die kabbelige See hinzulegen, dass kein Auge trocken bleibt, ist ein schwer zu überbietender Genuss.

Wenn also das nächste Boot ein Holzboot werden soll...

dann haben wir - der Freundeskreis - die Tipps: Unter dem Label "Einsteiger-Infos" stellt die Redaktion Informationen zusammen, die sich besonders an Einsteiger in den klassischen Yachtsport richten. Unser Angebot wird nach und nach ergänzt, gern halten wir uns an Ihre Themenvorschläge!


Tipps zum Bootskauf

Geduld! Unternehmen Sie erst einige wichtige einleitende Schritte, bevor Sie sich für einen Kauf entscheiden.

Klären Sie, welcher Bootstyp für Sie der richtige ist. Besuchen Sie unsere Klassiker-Regatten, reden Sie mit den Eignern und fragen Sie um Rat. Sie werden Ihnen helfen, kostspielige Fehler zu vermeiden. Beginnen Sie, in der Fachliteratur zu lesen, oder schauen Sie sich auf unserer Internetseite an, was es an Infos zu Klassen und Booten gibt.
Klären Sie für sich, ob Sie ein Boot wollen, das komplett restauriert werden muss, ob Sie etwas suchen, das nicht so viel Arbeit benötigt, oder ein Schiff, das in gutem Zustand ist.

Ausführliche Typenliste (Jolle, Jollenkreuzer, Kielschwerter, Kielyacht, Motorsegler, Motoryacht) in Vorbereitung

Klassiker-Bilderbuch „Schönheit von klassischen Segelbooten“ in Vorbereitung


Wo finden?

Sobald Sie sich entschieden haben, was es denn sein soll, haben Sie mindestens drei Wege, Ihr Boot zu finden:

- über die Internet-Angebotsseiten des Freundeskreises, der Klassenvereinigungen oder spezielle Internet-Bootsbörsen im In- und Ausland
Angebote auf www.fky.org

- über Bootsmakler oder Werftleute: Erklären Sie ihnen, wonach Sie suchen. Wenn sie nichts Passendes im Angebot haben, könnten sie dennoch wissen, wo man fündig werden kann.
- über Verkaufsanzeigen in der Yacht, Segeln, im Palstek oder Zweite Hand, Classic Boat, Wooden Boat

Wenn Sie ein interessantes Angebot gefunden haben, sehen Sie es sich an. Absolut. Nichts kann das Betrachten und Befühlen ersetzen, Sie müssen sehen, auf was Sie sich einlassen. Nehmen Sie unbedingt jemanden mit, am besten einen Sachverständigen, zumindest einen Bootsbauer. (Mit einer Gebühr ist natürlich zu rechnen, aber sie ist es wert. Bei einem Hauskauf würden Sie auch nicht anders verfahren...)

Wenn Sie gezielt ein Restaurierungsobjekt suchen, dann hilft unsere "Aktion Rettet die Klassiker!" weiter:
www.rettetdieklassiker.de


Worauf achten?

Stellen Sie eine Liste zusammen, worauf Sie beim Kauf achten müssen.
Einige wesentliche Gesichtspunkte:

- Wie ist der Zustand des Rumpfes, des Decks, der Struktur?
- Wie viel Holz muss ersetzt werden? Wo? Erlernen Sie, wie man Trockenfäule prüft.
- Wo und wie ist das Boot im Laufe seines Lebens verändert worden? (Dieses kann gut oder schlecht sein)
- Wie ist der Zustand des Riggs? Des Motors? Ist das Boot komplett? Was fehlt? Kann dies ohne zu viel Zeit und Geld ersetzt werden?

Alle diese Faktoren beeinflussen die Menge an Geld und auch an Ärger, die Sie zu erwarten haben, um irgendwann das Segeln auf einer klassischen Yacht genießen zu können.

Ausführliche Prüfliste


Über den Kaufpreis

Von einem ökonomischen Standpunkt aus ist es vielleicht der billigste Weg, ein Boot zu kaufen, das Arbeit benötigt. Aber es kostet die meiste Zeit und erfordert reale Holzbearbeitungsfähigkeit.
Das Kaufen eines Bootes, das in einem relativ guten Zustand ist, kann viel mehr kosten, aber Sie können es sofort nutzen.
Ein renovierungsbedürftiges Boot professionell wieder herstellen zu lassen, ist die kostspieligste Art. Meist teurer als der Kauf eines bereits restaurierten Schiffes.
Wenn Sie selbst renovieren wollen, vergessen Sie nicht, was Ihre Zeit wirklich wert ist. Der Stolz jedoch, den Sie mit dem selbst renovierten Boot erfahren können, ist sicher in Geld nicht auszudrücken...

Weitere Anmerkungen zum Kaufpreis

Weitere Fragestellungen:
- Wie hoch sind die Restaurierungskosten eines Klassikers?
- Wie kann ein handwerklich nicht begabter Eigner einen Holz-Klassiker unterhalten? Sind Klassiker aufgrund Restaurierungs- und Unterhaltskosten nur für Reiche geeignet?

Demnächst: Juristisches, Versicherung


Über den Umgang mit alten Booten

Von einem Freundeskreis kann man erwarten, dass er beim Nachdenken über den Umgang mit klassischen Yachten hilft, mit einer "Charta für klassische Yachten" - In deren Präambel heißt es: Die „Charta“ behandelt Fragen der historischen Authentizität und soll als grundlegende Leitlinie für Besitzer von klassischen Yachten der unterschiedlichsten Typen dienen. Die Charta plädiert für einen verantwortungsvollen Umgang mit den Klassikern und gibt Orientierung hinsichtlich Nutzung, Unterhalt, Reparatur und Restaurierung.
Charta für klassische Yachten


Thema Pflege und Erhalt

Demnächst: Werkzeug-Tipps

Demnächst: Literatur-Tipps

Demnächst: Welche Werften sind Klassikerfreundlich hinsichtlich Know-How, Qualität und Preis?


Weitere Themen in Vorbereitung

Chartern
Ausbildung
Schnell segeln
Seemannschaft

Wetter
Wettfahrtregeln

Klassiker-Handicap



top...